Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Hier gehören die allgemeinen Sachen zum Thema Rollertuning und Technik hinein. Dazu zählen z.B. die Funktionsweise der Komponenten (Parts), technische Lösungen jeglicher Art oder auch Fragen/Antworten zum Einbau von Teilen.

Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon CChevy » Mo 21. Mai 2012, 23:12

Gibt es den Speedcontrol, bzw. den Ignitioncontrol irgendwo zu kaufen?

Mit freundlichen Grüßen
CChevy
CChevy
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 23:10

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon aFriend » Di 22. Mai 2012, 07:37

Hi CChevy,

momentan leider nicht. Mir fehlt aus beruflichen Gründen einfach die Zeit für die Herstellung der Teile. Mit etwas Glück kannst du auf eBay noch einen sControl bekommen. Dort gibt es einen Händler, der damals eine größere Menge sControls gekauft hat.

Gruß
aFriend
Benutzeravatar
aFriend
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:46
Wohnort: Bad Wünnenberg

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon speedy.bear » Mi 15. Aug 2012, 10:59

Hy,
also die meisten Controler geben ja nur frei oder schalten Kondensatoren

IgnitionControl ist da viel besser!!
Ich hätte Zeit und könnte mich um den Bau der IgnitionControl kümmern
Gibst Du mehr Infos dazu frei?

Ich bin nach Ausbildung des Lötkolbens mächtig und soolte die Fähigkeiten die gebraucht werden haben.

Würdest du mit mir das weiter machen?
Ich habe wieder Zeit weil ich nur noch 4 Std am Tag arbeiten darf.


Gruß
speedy.bear
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 10:53

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon speedy.bear » Mi 15. Aug 2012, 11:20

Hy ich nochmal,
habe gerade den anderen Beitrag gelesen , wo Du ganz klar sagst, dass Du den Schaltplan nicht mehr raus gibst und Du gelinkt wurdest.
Sowas ist schade und macht viel kaputt.

Deine Reaktion ist völlig normal und O.K.

Ich suche ein IControl und konnte bisher nichts dazu finden.
Gerne können wir auch mal Telefonieren oder ???
Ich hoffe Du hilfst mir weiter, auch gerne nur mit Tips oder wir finden einen anderen Weg.

Ich, möchte Dir die Möglichkeit bieten hier ist jemand der das was Du jetzt nicht kannst, machen kan.
Es liegt an Dir ?

Danke.
speedy.bear
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 10:53

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon aFriend » Mi 15. Aug 2012, 14:58

Hi Speedy.Bear,

mit dem einen oder anderen Tipp helfe ich dir natürlich gerne bei deinem Projekt. Also einfach hier fragen, wenn ich helfen kann werde ich es auch tun.

Aber versteh mich bitte, dass ich keine Schaltpläne und/oder Software mehr herausgeben möchte. Nachdem ich damals so gelinkt wurde, habe ich mir das geschworen und möchte das jetzt auch nicht anders machen.

Gruß
aFriend
Benutzeravatar
aFriend
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:46
Wohnort: Bad Wünnenberg

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon speedy.bear » Mi 15. Aug 2012, 16:38

o.k das hab ich ja schon geschrieben.
Verstanden.
Deine Box hat dedn Vorteil , dass sie die Zündung nicht nur an der eingestellten Stelle drosselt sondern auch optimiert.

Hier brauche ich Deine Hilfe, oder noch deutlicher gesagt,
ist da wohl erst mal Grundlage für mich nötig.
Hoffentlich ist das eine Herausforderung für Dich, ich bin bereit.

Und wie schon gesagt lass uns doch mal direkt sprechen.

Was muß für die optimierung der Zündung getan werden.
Der Teil der Kondensatoren um Tiefpässe zu erzeugen ist mir soweit klar.

:roll: :?:
Gruß
speedy.bear
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 10:53

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon SvenHansen » Di 28. Aug 2012, 07:21

Wieviel Prozent Leistungssteigerung bringt so ein Ignition-Control eigentlich?
SvenHansen
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 23:37

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon aFriend » Di 28. Aug 2012, 11:02

Hi,

auf nem Original-Zylinder bringt es nicht soviel. Man merkt zwar, dass der Anzug etwas kerniger wird und der Motor auch etwas weiter ausdreht, aber mehr als schätzungsweise 5 - 10 Prozent Leistungsteigerung ist mit einer veränderten Zündkurve auf einem Serienzylinder nicht herauszuholen. Man muss ja auch höllisch aufpassen, dass man die Zündkurve nicht zu aggressiv (insbesondere zuviel Frühzundung) einstellt, sonst ist der Motor ruckzuck hinüber.

Gruß
Benutzeravatar
aFriend
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:46
Wohnort: Bad Wünnenberg

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon SvenHansen » Di 28. Aug 2012, 12:14

Hallo,

das heißt ja im Prinzip, je mehr Frühzündung man hat, desto Mehrleistung hat man, bis zu einer bestimmten Grenze. Aber je mehr Frühzündung desto schädlicher für den Motor, oder? Ab wieviel Frühzündung wird es denn kritisch für den Zylinder?
SvenHansen
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 23:37

Re: Speedcontrol, bzw. der Ignitioncontrol

Beitragvon aFriend » Mi 29. Aug 2012, 10:59

Ja, so ungefähr kann man es sagen. Wobei jedoch mehr Frühzündung nicht gleichbedeutend mit mehr Leistung ist. Man muss im Prinzip für jede Drehzahl den optimalen Zündzeitpunkt einstellen, wenn die maximale Leistung herausgeholt werden soll. Dummerweise läßt sich die genaue ZZP-Einstellung aber nicht wirklich berechnen, weil einfach zu viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Dadurch bleibt einem nur das ziemlich mühselige Austesten der jeweiligen Zündkurve.

So eine typische Zündkurve für Zweitakter sieht meistens so aus, dass in den unteren Drehzahlbereichen mit relativ viel Frühzündung begonnen wird und dann mit steigenden Drehzahlen der ZZP immer weiter in Richtung spät verschoben wird. Das hat was mit besserer Gemischverwirbelung und schnellerer Verbrennung bei hohen Drehzahlen zu tun.

Zu viel Frühzundung ist auf Dauer tödlich für den Motor, weil dann der Kolben in der aufsteigenden Phase zuviel Druck bekommt.

Gruß
Benutzeravatar
aFriend
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 17:46
Wohnort: Bad Wünnenberg

Nächste

Zurück zu Tuning & Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x